all benchmark related Xtreme systems

"In Love with Sandy" - Die ersten Probleme

Intel Core i5-2500

Was für IT-Fans ein wahres Fest der spannenden Erwartung ist, ist für Systemintegratoren und Händler ein schmaler Grat zwischen Begeisterung und Unwohlsein.

Die Rede ist von der Einführung der neuen Intel Plattform 1155, bzw. der neuen Mainboards der 6er Serie für "Sandy Bridge" CPUs.

So gab Intel bekannt, dass der S-ATA Controller von einigen Mainboards mit einem Hardware- Fehler behaftet ist - also nicht via Firmware- Update oder neuen Treiber behoben werden kann- die nach dem 9. Januar ausgeliefert worden sind. Bei längerer Benutzung der S-ATA 3G Ports kann es dazu führen, dass S-ATA Festplatten oder Laufwerke nicht mehr erkannt werden oder es zur fehlerhaften Kommunikation mit den Geräten kommt.

Dies trifft aber nicht für die beiden S-ATA 6G Ports zu, was zumindest den bedenkenlosen Einsatz an diesen Schnittstellen ermöglicht. Intel spricht von einem sehr kleinen Prozentsatz an betroffenen Mainboards und befindet sich derzeit in Absprache für ein Austauschprogramm mit diversen Mainboard- und OEM Herstellern, die die vermeintlich defekten Geräte an ihre Kunden verkauft haben. Da der Fehler des S-ATA Controllers nur sehr selten anzutreffen ist und nicht für die gesamte Produktpalette gilt, empfiehlt der Chip-Hersteller zur normalen Weiterbenutzung der Systeme.
Um aber auf Nummer sicher zu gehen, könne das Support-Center von Intel kontaktiert werden, oder direkt beim jeweiligen Mainboard- Hersteller nachgefragt werden, wann, wie und ob ein Austausch des Mainboards von Nöten ist.

GA-H67MA-UD2H

Durch diesen Vorfall werden sich die Notebooks mit brandneuer CPU Generation - z.B. Core i3-2000 oder vergleichbare Pentium CPUs - nur um wenige Wochen verspäten, da der eigentliche Fehler in der 65nm Struktur des Chipsets sehr leicht zu beheben wäre und die Fertigstellung von fehlerfreien "Platform Controller Hubs" Ende Februar anlaufen soll, so Intel.

PS in eigener Sache: Wir haben lange nichts mehr von uns hören lassen, was durch einige "interne Umstrukturierungen" erklärt werden könnte, ohne weiter ins Details gehen zu wollen. Allerdings wird sich einiges im aktuellen Jahr für die Website ändern und es liegt deswegen noch sehr viel Arbeit vor uns. Die Produktbilder zeigen ein Sandy-Bridge Computer der im Test mit einem Intel Core i5-2500, 8GB DDR3-1333 RAM, Gigabyte GA-H67MA-UD2H und LianLi Gehäuse ausgestattet wurde. Wir hoffen wir können den Testbericht bald online stellen!

Quellen: heise.de, gulli.com, cnet.com, eigene

Valid XHTML 1.0 StrictCSS ist valide!